Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Blühflächen im Garten – Jetzt Saatmischung abholen!

Blühwiese

WIR in Oppenwehe e. V. beteiligt sich an der Aktion der Stemweder Landwirte “Blühflächen anlegen”. Das von Firma Brehop, den Stemweder Junglandwirten und WIR gesponserte Saatgut darr in Oppenwehe bei Christian Melcher (Oppenweher Str. 54) kostenlos abgeholt werden.

Tipps zur Vorbereitung von Saatbeet und zur Ansaat gibt es bei Christian noch dazu. WIR wünschen allen bei der Ansaat viel Erfolg und Freude am Ergebnis.

Zusammensetzung der Mehrjährige Wildkraut-Blühmischung von WIR:

Lebensraum REGIO

UG1 – Nordwestdeutsches Tiefland

Wildkräuter   %
Achillea millefolium Gew. Schafgarbe 2,0
Achillea ptarmica Sumpf-Schafgarbe 0,2
Artemisia vulgaris Gew. Beifuß 0,3
Campanula rotundifolia Rundblättrige Glockenblume 0,1
Centaurea cyanus Kornblume 2,2
Daucus carota Wilde Möhre 2,0
Galium album Weißes Labkraut 3,0
Hypericum perforatum Tüpfel-Hartheu 0,1
Hypochoeris radicata Gew. Ferkelkraut 0,2
Leontodon autumnale Herbst-Schuppenlöwenzahn 0,2
Leucanthemum ircutianum Zahnöhrchen-Margerite 2,0
Lychnis flos-cuculi Kuckucks-Lichtnelke 3,0
Lythrum salicaria Blutweiderich 0,1
Plantago lanceolata Spitz-Wegerich 4,0
Prunella vulgaris Gew. Braunelle 2,0
Ranunculus acris Scharfer Hahnenfuß 0,2
Rumex acetosa Wiesen-Sauerampfer 0,2
Silene latifolia subsp. alba Weiße Lichtnelke 3,0
Tanacetum vulgare Rainfarn 1,0

 

Kulturarten
Anethum graveolens Dill 6,0
Borago officinalis Borretsch 7,0
Camelina sativa Acker-Leindotter 1,4
Carthamus tinctorius Färber-Distel 1,4
Coriandrum sativum Echter Koriander 6,4
Fagopyrum esculentum Echter Buchweizen 8,4
Foeniculum vulgare Fenchel 4,9
Guizotia abyssinica Ramtillkraut 1,4
Helianthus annuus Sonnenblume 12,8
Linum usitatissimum Saat-Lein 11,9
Medicago lupulina Hopfenklee 1,4
Medicago sativa Saat-Luzerne 3,5
Petroselinum crispum Petersilie 0,7
Phacelia tanacetifolia Rainfarn-Phazelie 1,4
Trifolium pratense Rot-Klee 1,4
Lotus corniculatus Gew. Hornklee 0,5
Medicago lupulina Hopfenklee 0,7
Trifolium pratense Rot-Klee 3,0

 

Lebensraum 1

Die Saatmischung „Lebensraum 1“ bietet bis zu 5 Jahre, blütenreiche, ganzjährige Deckung (bis 2 m) und Äsung (hohe Artenvielfalt). Sie ist besonders geeignet für Insekten, Vögel, Niederwild incl. Rehwild. Die Mischung soll aus ökologischen Gründen nicht gemulcht werden. Ausnahme: hoher Unkrautdruck.

Standort:

Stilllegungsflächen, magere Flächen im Rahmen des agrarökologischen Konzeptes, Ökokontoflächen.

Pflege:

In der Regel benötigt diese Mischung keine Pflege und Eingriffe während der gesamten Standzeit von bis zu 5 Jahren. Jedoch kann bei hohem Unkrautduck durch Problemkräuter wie Ackerdistel, Hirse und Ampfer, ist vor deren Blütezeit ein- bis zweimaliger Mulch-Schnitt nötig.

Der Aufwuchs soll im Herbst nach Absterben der oberirdischen Teile als Deckungskulisse stehen bleiben. Des Weiteren sind Pflegearbeiten während der Aufzucht- und Brutzeiten möglichst zu vermeiden.

Hinweis:

Bei Altstilllegungen sind die Flächen im Herbst vor der Ansaat von Problemunkräutern wie Quecke, Ackerdisteln und Ampfer nachhaltig zu befreien. Grünlandumbrüche erfordern einen hohen Aufwand der Vorbereitung und sind für solche Mischungen eher nicht geeignet. Jede Störung sollte im Bestand vermieden werden.

 

Säpraxis

Saatzeitpunkt: April bis Ende Mai, in Trockengebieten bis Anfang Mai

Flächenvorbereitung: Nach guter Fachlicher Praxis muss ein feinkrümeliges Saatbeet vorbereitet werden. Altstilllegungen sollten im Herbst oder Winter umgepflügt werden.

Aussaat: Das Saatgut darf nur auf dem Boden abgelegt werden und sollte anschließend angewalzt werden. Zu Anfang die Fläche feucht halten, falls es nicht regnet. Die Flächen dürfen nicht gedüngt werden.

Quelle: Saaten Zeller     wildackershop.de

Zurück zum Anfang